DVD: Farbenspiel – Live aus München

Wenn man mittlerweile an Helene Fischer denkt, dann denkt man an gigantische Bühnenshows mit spektakulären Lichteffekten und einer kleinen Armee von Tänzern und ich muss sagen, ich bin ein großer Fan dieser Shows, denn Helene zeigt damit immer wieder, dass sie definitiv eine Sängerin von Weltformat ist, die sich sicherlich nicht hinter anderen Künstlern verstecken muss.

Allerdings vergisst man dabei immer wieder, dass auch Helene mal klein angefangen hat…ohne gigantische Bühnenbilder, ohne Tänzer, ohne Lichteffekte. Einfach nur sie, ihre Backgroundsänger(innen) und ihre Band. Und auch diese Auftritte hatten ihren Charme, denn man hatte einfach etwas mehr Zeit um sich ganz und gar auf Helene und ihr Talent als Sängerin zu konzentrieren und darauf, was sie mit ihrer Stimme so alles anstellen kann.

Mit dem Release-Konzert für das Album „Farbenspiel“ ist sie nun sozusagen zu den Wurzeln ihrer Konzerte zurückgekehrt und ich muss sagen, ich habe jetzt ein großes Problem. Ja…denn mir gehen die Superlativen für Frau Fischer aus!

Gefreut habe ich mich auf diese DVD schon die ganze Zeit, denn immerhin kommt es nur sehr selten vor, dass man einmal ALLE Lieder eines Albums live hört. Auch nächstes Jahr, bei der großen Tournee, werden sicherlich nicht alle Lieder auf der Setliste stehen. Umso mehr also habe ich mich darüber gefreut, dass gerade dieses Konzert als DVD veröffentlicht werden würde.

Da man von Helene nichts anderes kennt als tolle Konzerte, waren meine Erwartungen natürlich auch dementsprechend hoch…und was soll ich sagen? Sie wurden noch bei Weitem übertroffen!

Nicht nur, dass die Songs des Albums live fast noch genialer sind als die CD-Versionen, es war auch einfach herrlich Helene einmal in einem kleinen, fast schon privaten Rahmen zu sehen und zu genießen. Ich hatte die ganze Zeit über das Gefühl, ich säße selbst dort im Publikum und dementsprechend habe ich bei den flotten Liedern mitgefeiert und bei den leisen Tönen durchaus das ein oder andere Tränchen verdrückt.

Die neuen Versionen bekannter Lieder fand ich persönlich eigentlich ziemlich interessant und okay. Nur „Mitten im Paradies“ hat mich irgendwie nicht ganz so überzeugt, während ich gerade „Ich will immer wieder dieses Fieber spürn“ total klasse fand. Erst die neue Interpretation und dann plötzlich der Umschwung zum alt Bekannten, wobei man dann doch gemerkt hat, dass das Publikum in München mit den alten Versionen mehr anfangen konnte.

Dennoch finde ich es gut, dass Helene dazu bereit ist, auch ihre Klassiker mal in anderen Formen zu präsentieren, denn das bringt einfach frischen Wind in die ganze Geschichte.

Folgende Lieder sind enthalten:

  1. Feuerwerk
  2. Captain meiner Seele
  3. Marathon
  4. Auf der Suche nach mir
  5. Ehrlich und klar
  6. Te Quiero
  7. Alice im Wunderland
  8. Der Augenblick
  9. In diesen Nächten
  10. Wunder Dich nicht
  11. Unser Tag
  12. Mit keinem Andern
  13. Atemlos durch die Nacht
  14. Ein kleines Glück
  15. So kann das Leben sein
  16. Lass mich in Dein Leben
  17. Hundert Prozent
  18. Dieser Weg
  19. Für einen Tag
  20. Von hier bis unendlich
  21. Mitten im Paradies
  22. Die Hölle morgen früh
  23. Ich will immer wieder…dieses Fieber spür’n
  24. Fehlerfrei
  25. Phänomen
  26. Und morgen früh küss‘ ich Dich wach
  27. Wo das Leben tanzt

 

[asa_collection content_de, type=random, items=1]helene_sonstiges[/asa_collection]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.