Helene ist die Favoritin beim Echo Award

Helene Fischer wird nicht nur die Echo-Gala moderieren, sie ist auch noch die Favoritin für den begehrten Musikpreis. Die erfolgreiche Schlägersängerin ist in den Kategorien „Künstlerin Deutschsprachiger Schlager“, „Album des Jahres national/international“ und „Erfolgreichste Musik-DVD“ nominiert. Für die 29-Jährige könnte der Echo am 27. März ein voller Erfolg werden.

Helene mit Echo Award

Neben Fischer können auch der britische Sänger Passenger und das Duo Macklemore & Ryan Lewis drei Nominierungen vorweisen. Auffällig ist, dass auch außerhalb der typischen Kategorien einige Schlagerstars nominiert sind. So können neben Helene Fischer auch Andrea Berg mit ihrem Album „Atlantis“ und Santiano mit der Platte „Mit den Gezeiten“ auf die Auszeichnung in der Kategorie „Album des Jahres national/international“ hoffen.

Darüber hinaus sind Die Amigos und Beatrice Egli aussichtsreiche Kandidaten. Der Echo wird zum 23. Mal verliehen. Neben Gastgeberin Helene Fischer werden als Show-Acts Kylie Minogue, Max Herre und Gregory Porter auf der Bühne stehen.

Helene ist eine „deutsche Ausnahme-Entertainerin“

Schon im vergangenen Jahr hatte Helene Fischer als Moderatorin der Musikpreis-Show fungiert und anscheinend die Veranstalter überzeugt. Fischer sei eine „deutsche Ausnahme-Entertainerin„, die in diesem Jahr auf dem Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere stehe, erklärte der ARD-Koordinator Unterhaltung, Thomas Schreiber. Sie sei „eine einzigartige und vielseitige Künstlerin, die mit ihrem Können und ihrem Charme das Publikum ihrer Konzerte und Fernsehshows begeistert„, schwärmte er bereits im letzten Jahr von der talentierten Sängerin, die damals von Anfang an die Wunschbesetzung als Gastgeberin war.

Zwei Trophäen für Helene Fischer im letzten Jahr

Vergangenes Jahr hatten 3,73 Millionen Zuschauer die Preisverleihung mit Helene Fischer gesehen, die selbst zwei Trophäen in den Kategorien „Deutschsprachiger Schlager“ und „Musik-DVD-Produktion“ absahnte. Das war der beste Wert seit fünf Jahren.

Die ARD überträgt die Echo-Verleihung am 27. März um 20.15 Uhr.

Quelle: t-online.de

 

[asa_collection content_de, type=random, items=1]helene_sonstiges[/asa_collection]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.